Fall des Monats 01 / 2018 – Husten, ein weiterer Fall

Es geht um einen jugen Mann,  fast 18 Jahre, 07.04.12. Die Mutter ruft an:

Seit dem 3.4. schleppt er was rum, sagte selbst: „jetzt werde ich krank“. Viel Rotz aus der Nase, Nackenschmerzen, Halsschmerzen – das Schlucken tut ihm weh, Schlaf unruhig und wieder so ein rauer Husten.
Was ist/war los?
Die Mutter ist umgezogen, er hat ihr dabei geholfen, hat sich sehr angestrengt, viel geschleppt.
Ist er vielleicht eifersüchtig und neidisch auf die Schwester? Die Schwester wohnt weiterhin bei der Mutter, er wohnt jetzt alleine. Mutter gab selbst gestern ein paar Mal Phosphor 200, aufgelöst; es wurde aber nicht besser (das hat ihm früher schon mal geholfen).

Er soll mich selbst anrufen.

C.: „Alles ist geschwollen!“
Was? Der Gaumen, die Mandeln sind noch drin. Der ganze Nacken ist verspannt.
Wie ist der Husten? Rau und etwas schleimig.
Gibt es Auswurf? Grün und gelb
Hat er Schmerzen? Ja, beim Husten so ein stechender Schmerz am Schlüsselbein, links.

Was sonst noch? Nach einem warmen Kaffee hat es ihn recht gefroren.
Wie ist dieStimmung? Nicht so gut gelaunt (?? wegen des Umzugs der Mutter und Schwestern).

Die Mutter (Hp) soll in den Hals schauen und mich zurückrufen.
Die Mutter sagt „Da hinten ist alles ganz normal.“

3 Spuren führten zum hilfreichen Mittel:
1. Ein genau beschriebenes Symptom, der stechende Schmerz am Schlüsselbein, schlimmer beim Husten.
2. Ein merkwürdiges Begleitsymptom: Frost nach warmem Kaffee!
3. Das Gefühl von Schwellung im Hals

Das einzige Mittel, das alle 3 Symptome gut abdeckte, war Pulsatilla, die Kühchenschelle. 3 Globuli C 30 aufgelöst, davon 3x trinken.

08.04.04. Tel. Mutter:
„Nach der 1. Gabe schon war es schon besser, heute ist gar nichts mehr, auch nichts mehr zu sehen.“
Keine weiteren Gaben

Interessant hier ist auch folgendes: Pulsatilla wird überall beschrieben als DAS Frauenmittel schlechthin; am besten noch mit blonden Haaren, roten Backen, nachgiebiger Natur und schnell beim Weinen!
Aber Vorsicht! Nur die Symptome zählen! Wenn die passen, dann hilft Pulsatilla auch bei einem 18-jährigen, etwas wortkargen Mann.

Bitte beachten Sie:
Die Mittelempfehlungen beruhen auf Erkenntnissen der Homöopathie selbst und sind wissenschaftlich nicht erwiesen. Die Fallbeschreibungen ersetzen nicht eine Diagnose und sollen auch nicht zur Selbstmedikation anregen.