Homöopathie

homo

Unter Klassischer Homöopathie versteht man ein sanftes, schonendes und zugleich sicheres Verfahren mit bestimmten, speziell hergestellten Arzneien.

Es ist immer der ganze Mensch, als Einheit von Körper, Geist u. Seele der behandelt wird und nicht nur ein Teil davon – z.B nur die Lungen oder nur die Haut.

Es ist immer der ganze Mensch krank!

Deshalb erfolgt eine Verschreibung einer Arznei immer auf der Grundlage des vollständigen Krankheitsbildes. Dazu gehören seine verschiedenen körperlichen Beschwerden, seine seelischen Befindlichkeit, Ängste, seine allgemeinen Reaktionen auf die Umwelt und seine Lebensumstände, seine geistigen Auffälligkeiten und Handicaps.

Dies drückt sich bei jedem Patienten auf unterschiedliche Art u. Weise aus, seiner Individualität entsprechend.

Das gilt es zu erkennen:

  • Was sind seine Beschwerden und wie erlebt er sie?
  • Wie nimmt der Patient die Welt wahr und wie reagiert er darauf?
  • Was ist sein tiefstes Empfinden?
  • Was ist der rote Faden, der sich durch sein Leben und seine Erfahrungen zieht?
  • Was ist seine (Über-)Lebensstrategie?

Nur aus dieser umfassenden Gesamtschau heraus ist dann die Wahl eines passenden homöopathischen Arzneimittels möglich.